Regelmäßig kommentiert und analysiert Julius van de Laar aktuelle politische Geschehnisse für führende Medien wie ARD, ZDF, ARTE, Der Spiegel, FAZ, Handelsblatt, Deutsche Welle, n-tv, n24, Deutschlandfunk und BBC, insbesondere mit Bezug auf Wahlkampf, Politische Kommunikation, Kampagnen und digitale Medien.

 

TV Duell: Merkel vs. Schulz or The Great Debate Divide

The Great Debate Divide leaves us with one big take aways: As dull and lackluster the TV debate may have been, it stands in stark contrast to American political culture and the debate performances between Donald Trump and Hillary Clinton – or one might say: Theater vs. Substance.

 

TV Duell Analyse im ZDF

Wie wurde das TvDuell in den sozialen Medien wahrgenommen? Eva-Maria Lemke und Julius van de Laar sprechen Minuten nach dem Duell live in Adlershof.

 

Shake-Up im Weißen Haus oder: PRIEBUS VS. THE MOOCH

Die letzten Wochen im Weiße Haus erinnern einen mittlerweile an eine schlechte Staffel vom Dschungelcamps: Jeder, egal ob Trump oder seine Minister und Berater kämpfen ausschließlich ums eigene Überleben.

 
bundesadler_0.jpg

WIRED zur #BTW2017 Die Die digitale Nervosität

"Der Heilige Gral für Wahlkämpfer ist ein Datenmodell, das nicht nur viel weiß über Wähler, sondern stetig klüger wird." Mehr zum Thema Digitaler Wahlkampf auf WIRED

 

Welche Auswirkungen hat das Netz den 2017 Bundestagswahlkampf?

Wird der Ausgang der Bundestagswahl in den sozialen Medien entschieden? Immer mehr Menschen informieren sich über die Weltlage via Facebook, Twitter und Co. Welche Auswirkungen hat dies auf die politische Auseinandersetzung in Deutschland?  Wichtig sind nicht die Anzahl der Kontakte. Die Frage ist: Wen erreiche ich und wie sieht das Engagement aus?

 
heute.de Wahlkampf Interview mit Julius van de Laar

heute.de Interview zur Bundestagswahl 2017

Warum Datenanalyse und Haustürwahlkampf wichtiger werden. Zum Interview auf heute.de hier >>

 

Trump Impeachment?

Julius van de Laar analysiert die Verbindungen zwischen der Trump Kampagne, Administration und Russland sowie mögliche politische Konsequenzen für den US Präsidenten Donald Trump.

 
Wahlkampf im Netz WIRED Julius van de Laar Interview

Wahlkampf 2017: Lernen aus den USA?

Mobilisierung entsteht durch Emotion. Emotion durch Empathie. Um Empathie zu erzeugen, müssen wir die harten Zahlen, Daten und Fakten wieder in Geschichten die das tägliche Leben wiederspiegeln einbetten. Hier zum Interview in der WIRED >>

 
Deutschlandfunk Julius van de Laar Wahl NRW.jpg

Deutschlandfunk: Analyse zur NRW Wahl

Interview und Analyse im Deutschlandradio Kultur, Studio 9 zum Ausgang der Landtagswahl in Nordrhein Westfalen. Hier zum Beitrag >>

 
FAZ Wahlkampf Politik Julius van de Laar

FAZ Wahlkampf 2017: Im 

Neuland angekommen

 

Im Superwahljahr 2017 lassen sich deutsche Parteien erstmals voll auf den Wettbewerb im Netz ein. Wie nicht nur das Beispiel von Martin Schulz zeigt: Das kann heikel sein. Artikel bei FAZ online lesen >>

 
republica 2017 Julius van de Laar Wahlkampf Internet Online

re:publica: Werden Wahlen im Netz entschieden?

Bots, Micro Targeting, Psychometrik – die Tools des digitalen Wahlkampfes sind auch in Deutschland angekommen. Welchen Einfluss haben sie auf die Wahlen in 2017? Hier zum Video der Diskussion >>

 
Huffington Post Huff Julius van de Laar Wahlkampf Deutschland 2017

HuffPost: "Keine Mobilisierung ohne Polarisierung!"

Kandidaten müssen deutlich machen, dass Wahlen Konsequenzen haben. 2017 könnte einer der negativsten Wahlkämpfe aller Zeiten werden. Mehr im Interview auf der HuffPost >>

 

Analyse der US Wahl in der Phoenix Runde

Senden Sie ihre Presseanfragen an: presse@juliusvandelaar.com

Aktuelle Einschätzungen finden Sie auf Twitter unter @juliusvandelaar